07.06.2018

HörBar: Soundwerkstatt Soundwaves

Soundwaves – Experimentelle Soundperformances

von Kathrin Lambert, Bernd Wegener
und Stefan Zintel

Mit anschließendem Werkgespräch

Donnerstag, 7. Juni 2018, 19 Uhr

Glocken, Gläser, Karaffen, Klangschalen, Kelche und die Sounds von Landschaften – die nächste HörBar im KuBa – Kulturzentrum am EuroBahnhof bietet wieder einen spannenden Einblick in die aktuelle Soundperformance-Szene. Dieses Mal präsentieren Kathrin Lambert, Stefan Zintel und Bernd Wegener mit ihren Solo-Performances die verschiedenen Facetten der regionalen SoundArt-Szene.

Kathrin Lambert ist in der aktuellen Klangkunst- und Club-Szene der Region eine engagierte Akteurin mit stetig wachsendem Bekanntheitsgrad. Als Mitbegründerin des Kollektivs „Tiefklang“ initiiert und organisiert sie Sound-Events mit unkonventionellen DJ-Programmen, u.a. im Saarbrücker Mauerpfeiffer. In der Soundwerkstatt stellt sie einen klangkünstlerischen Solo-Beitrag vor, bei dem Glocken, Karaffen und Gläser eine zentrale Rolle spielen.

Bernd Wegener und Stefan Zintel
, die seit 2004 als Duo Wegener & Zintel arbeiten, präsentieren sich in der diesjährigen Soundwerkstatt ebenfalls als Solo-Künstler.

Der Komponist und Sounddesigner Stefan Zintel verarbeitet akustisches Material elektronisch weiter, das mittels des sog. Field-Recording, eine spezielle Aufnahmetechnik, gewonnen wurde. Dabei entstehen atmosphärisch dichte Hörerlebnisse, die vielfältige auditive Assoziationsräume öffnen.
Bernd Wegener, Schlagwerker und Klangkünstler, experimentiert in seinem Beitrag für die Soundwerkstatt mit Glocken und Klangschalen aus unterschiedlichen kulturellen und regionalen Kontexten. Das oftmals in religiösen Ritualen eingesetzte Instrumentarium entfaltet in den Klanghandlungen von Bernd Wegener eine neue Dimension des akustisch intuitiven Erfahrens.

Kathrin Lambert, Bernd Wegener und Stefan Zintel bieten ein abwechslungsreiches Programm mit meditativer Prägung, in dem untypische Spielarten von Geräuschen zu Klängen werden und skurrile Klangerzeuger musikalische Strukturen entstehen lassen.
Im Anschluss an die Performances führt Andreas Bayer mit den Künstlern ein Werkgespräch zu ihren Arbeiten.

Der Eintritt ist frei.

In Zusammenarbeit mit der HBKsaar